„Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen Finanzen“ – der Beitrag des Rechtsanwaltes Jacek Sobczak in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

Am 15. Dezember 2021 wurde in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“ (Nr 242/2021) ein Beitrag unter dem Titel „Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen…

Mehr
„Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim Wohnungskauf gewährten Nachlasses verlangen“ – der Beitrag unserer Rechtsanwältinnen in der Tagezeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

In der Beilage „Samorząd i Administracja” (Nr 242/2021 vom 15. Dezember 2021) der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna” wurde der Beitrag unter dem Titel „Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim…

Mehr
Eine Fortbildung für Kanzler, Direktoren, Buchhalter der Hochschulen der Stadt Poznań betreffs ausgewählter Aspekte der Polnischen Ordnung

Am 14. Dezember 2021 fand in dem Haus für Schöpferische Arbeit und Erholung der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań eine Schulung zum Thema „Ausgewählte Aspekte des Steuerrechts, die die Universitäten…

Mehr
Alle Aktualitäten

Ewelina Jeglikowska

rechtsanwältin
| handynummer +48 509 566 832
Email

Expertin im Bereich des Medizin- und Arbeitsrechts. Sie leitet die Arbeit von Rechtsanwälten in der Abteilung für Medizinrecht und Rechtsberatung von Gesundheitseinrichtungen, und in der Abteilung für Arbeitsrecht.

Sie berät öffentliche und nicht-öffentliche medizinische Einrichtungen, mit besonderem Schwerpunkt deren spezifischen Tätigkeit in Bezug auf Management, Eigentum und Organisation, sowie in allen Aspekten, die mit der Beschäftigung von medizinischem Personal, mit der Verhandlung und dem Abschluss von Verträgen mit dem Nationalen Gesundheitsfonds zusammenhängen.

Gleichzeitig befasst sie sich mit Angelegenheiten aus dem Bereich des Arbeitsrechts, der Tarifverträge, der Gewerkschaften und der Sozialversicherungen. Sie ist eine geschätzte Expertin für Managementverträge, Arbeitszeitfragen und Wettbewerbsverbot. Sie verfügt über langjährige und praktische Erfahrung in der Rechtsberatung von Wirtschaftsunternehmen im Bereich der arbeitsrechtlichen Aspekte ihrer operativen Tätigkeit. Darüber hinaus berät sie die Arbeitgeber bei der Entwicklung von Vergütungssystemen und bei den Personalumstrukturierungs-Prozessen.

Im Jahr 2003 hat sie das Studium der Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht und Verwaltung an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań absolviert. Demnächst hat sie das Rechtsreferendariat in unserer Kanzlei absolviert. Sie arbeitet seit 2007 als Rechtsanwältin.

Geschäftsführende Partner

Gesellschafter

Führungskräfte

Rechtsanwälte/-innen

Steuerberater

Berater für Informationssicherheit

Geschäft und Marketing

Patentanwälte/-innen