„Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen Finanzen“ – der Beitrag des Rechtsanwaltes Jacek Sobczak in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

Am 15. Dezember 2021 wurde in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“ (Nr 242/2021) ein Beitrag unter dem Titel „Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen…

Mehr
„Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim Wohnungskauf gewährten Nachlasses verlangen“ – der Beitrag unserer Rechtsanwältinnen in der Tagezeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

In der Beilage „Samorząd i Administracja” (Nr 242/2021 vom 15. Dezember 2021) der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna” wurde der Beitrag unter dem Titel „Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim…

Mehr
Eine Fortbildung für Kanzler, Direktoren, Buchhalter der Hochschulen der Stadt Poznań betreffs ausgewählter Aspekte der Polnischen Ordnung

Am 14. Dezember 2021 fand in dem Haus für Schöpferische Arbeit und Erholung der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań eine Schulung zum Thema „Ausgewählte Aspekte des Steuerrechts, die die Universitäten…

Mehr
Alle Aktualitäten

Renata Kawula

rechtsanwältin
| handynummer +48 503 161 308
Email

Expertin auf dem Gebiet des Insolvenz- und Restrukturierungsrechts, und auf dem Gebiet des Medizinrechts, mit besonderem Schwerpunkt auf Patientenrechte, Schadensersatzansprüche und Schutz vor solchen Ansprüchen.

Sie leitet die Abteilung für Restrukturierung und Insolvenz.

Sie verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Rechtsbetreuung von medizinischen Einrichtungen, Einrichtungen des öffentlichen Finanzsektors, einschließlich  Einheiten territorialer Selbstverwaltung, in der Rechtsbetreuung von Zivil- und Wirtschaftsstreitigkeiten, mit besonderem Schwerpunkt auf Insolvenzverfahren seitens der Schuldnern und Gläubigern. Sie beteiligte sich aktiv an der Umsetzung des Gesetzes Insolvenz- und Sanierungsrecht, in enger Zusammenarbeit mit dessen Urhebern, d. h. Prof. Felix Zedler und Prof. Andrzej Jakubecki. Als Person mit der Befähigung zum Richteramt  macht sie jeden Tag von ihrer großen Erfahrung Gebrauch, die sie in ihrer Rechtssprechungsarbeit an den ordentlichen Gerichten in den folgenden Abteilungen gesammelt hat: Insolvenz- und Sanierungsabteilung, Wirtschaftsabteilung, Zivilabteilung und Strafabteilung.

Sie ist eine anerkannte Ausbildungsexpertin auf dem Gebiet des Insolvenz- und Sanierungsrechts und des Wirtschaftsrechts. Sie hat zahlreiche Schulungen für Richter, Insolvenzverwalter, Rechtsreferendare zum Rechtsberater und zum Richter, Steuerbeamte durchgeführt.

Sie hat an zahlreichen Seminaren und Konferenzen zum Insolvenz- und Sanierungsrecht sowie zum Medizinrecht teilgenommen, zum Beispiel an der „Groβpolen-Konferenz der Ärzte und Rechtsanwälte" und an der wissenschaftlichen Konferenz „Gesundheit in Wissenschaft und Praxis".

Im Jahr 1990 hat sie das Studium der Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht und Verwaltung an der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań abgeschlossen. Demnächst, im Jahr 1992, hat sie das Rechtsreferendariat zum Richter abgeschlossen und die Richterprüfung bestanden.

Im Jahr 1993 hat sie eine ergänzende Rechtsbeistandsprüfung abgelegt. In den Jahren 1992-2006 fällte sie Urteile als Richterin an Amtsgerichten, wobei sie in den Jahren 2003-2006 die Vorsitzende der Abteilung für Insolvenz- und Sanierungsrecht des Amtsgerichts in Posen war. Seit 2007 übt sie den Beruf der Rechtsanwältin aus.

Geschäftsführende Partner

Gesellschafter

Führungskräfte

Rechtsanwälte/-innen

Steuerberater

Berater für Informationssicherheit

Geschäft und Marketing

Patentanwälte/-innen