„Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen Finanzen“ – der Beitrag des Rechtsanwaltes Jacek Sobczak in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

Am 15. Dezember 2021 wurde in der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna“ (Nr 242/2021) ein Beitrag unter dem Titel „Deckung von Verlusten in SPZOZ und Haftung bei Verletzung der Disziplin der öffentlichen…

Mehr
„Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim Wohnungskauf gewährten Nachlasses verlangen“ – der Beitrag unserer Rechtsanwältinnen in der Tagezeitung „Dziennik Gazeta Prawna“

In der Beilage „Samorząd i Administracja” (Nr 242/2021 vom 15. Dezember 2021) der Tageszeitung „Dziennik Gazeta Prawna” wurde der Beitrag unter dem Titel „Wann kann die Gemeinde die Rückzahlung des beim…

Mehr
Eine Fortbildung für Kanzler, Direktoren, Buchhalter der Hochschulen der Stadt Poznań betreffs ausgewählter Aspekte der Polnischen Ordnung

Am 14. Dezember 2021 fand in dem Haus für Schöpferische Arbeit und Erholung der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań eine Schulung zum Thema „Ausgewählte Aspekte des Steuerrechts, die die Universitäten…

Mehr
Alle Aktualitäten

Urszula Nowaczyk

rechtsanwältin
| handynummer +48 516 166 547
Email

Expertin in Strafsachen mit besonderem Schwerpunkt auf Wirtschaftskriminalität und Drogenkriminalität.

Sie leitet die Arbeit von Rechtsanwälten, die die Abteilung für Wirtschaftskriminalsachen bilden.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit vertritt sie umfassend Privatpersonen in Straf- und Vollstreckungsverfahren.

Sie befasst sich auch mit der Beratung und Vertretung der Wirtschaftssubjekte während des Strafprozesses. In der Berufspraxis befasst sie sich auch mit im weitesten Sinne verstandenen Problemen im Bereich des Familien- und Vormundschaftsrechts, einschließlich der Bearbeitung von Gerichtsverfahren mit grenzüberschreitendem Bezug und der Vertretung von EU-Bürgern vor einem polnischen Gericht.

Sie hat auch Erfahrung in der Durchführung von Angelegenheiten der Vermögensaufteilung.

Sie hat Dutzende von komplizierten Strafverfahren polenweit erfolgreich durchgeführt, einschließlich solche, die vor dem Obersten Gericht abgeschlossen wurden.

Sie hat an zahlreichen Konferenzen und Seminaren zum Thema des materiellen Strafrechts und Prozessrechts, sowie an den Fortbildungen zum erfolgreichen öffentlichen Auftreten teilgenommen.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Hochschuloratorienwettbewerbe.

Im Jahr 2005 hat sie das Studium der Rechtswissenschaften mit einem sehr guten Ergebnis an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Toruń abgeschlossen. Seit diesem Jahr ist sie mit der Kanzlei verbunden, wo sie ihr Rechtsreferendariat abgeschlossen hat. Sie arbeitet seit 2010 als Rechtsanwältin.

Geschäftsführende Partner

Gesellschafter

Führungskräfte

Rechtsanwälte/-innen

Steuerberater

Berater für Informationssicherheit

Geschäft und Marketing

Patentanwälte/-innen